Unsere Standorte im Frankenwald und im Thüringer Wald verpflichten uns zum Umweltschutz. Deshalb widmen wir dem Erhalt einer sauberen Luft, Landschaft und sauberen Wassers die gleiche Aufmerksamkeit wie der Qualität unserer Produkte. Wir sind uns unserer ökologischen, ökonomischen, sozialen und regionalen Verantwortung bewusst und sehen Nachhaltigkeit als wichtigen Teil unserer Geschäftspolitik.

Integriertes Managementsystem

Gute Leistungen setzen neben dem persönlichen Engagement jedes einzelnen Mitarbeiters klare Strukturen und eine systematische Vorgehensweise im Unternehmen voraus. Aus diesem Grund führte Wiegand-Glas schon 1994 ein nach ISO 9001 zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem ein. Im März 2001 wurde dieses um ein nach ISO 14001 zertifiziertes Umweltmanagementsystem erweitert und in ein einheitliches Integriertes Managementsystem überführt. 2010 kam als weiterer Aspekt des Managementsystems zum Schutz unserer Mitarbeiter die Arbeitssicherheit gem. OHSAS 18001 hinzu.

Seit Ende 2011 ist unser Energiemanagementsystem als vierte Säule unseres Managementsystems hinzugetreten. Es ist nach ISO 50001 (ursprünglich EN 16001) zertifiziert.

Außerdem ist unser Unternehmen anerkannter Entsorgungsfachbetrieb.

Die derzeit gültigen Zertifikate zum Integrierten Managementsystem finden Sie hier (QMS, UMS, AMS, EnMS) sowie im Bereich Downloads.

 

Umwelt- und Energiepolitik

Im Bewusstsein seiner sozialen Verantwortung vor den Mitarbeitern und den Menschen der Heimatregion unterwirft sich Wiegand-Glas bei seinen Tätigkeiten folgenden Grundsätzen einer Umwelt- und Energiepolitik.

  1. Umwelt- und Klimaschutz ist gleichrangiges Ziel unserer Unternehmenspolitik:
    Der Schutz der Umwelt und die Gesetze der Ökonomie sind für uns bei gleichzeitiger Berücksichtigung unserer sozialen Verantwortung gleichrangige Ziele. Wir sehen den Umwelt- und Klimaschutz als wichtige Führungsaufgabe und berücksichtigen diesen bei allen unternehmerischen Entscheidungen.
  1. Rechtskonformität ist Grundlage unseres wirtschaftlichen Handelns:
    Die Einhaltung aller umwelt- und energierechtlichen Vorschriften ist uns selbstverständliche Pflicht. Die Rechtskonformität unserer Betriebe wird regelmäßig intern wie extern überprüft und zur Grundlage für alle grundsätzlichen Entscheidungen und Veränderungen gemacht. Besonderes Anliegen ist uns dabei eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden.
  1. Wir benutzen umweltverträgliche, energie- und ressourcenschonende Verfahren:
    Bei Entwicklung, Erneuerung und Betrieb unserer Anlagen und Verfahren sowie bei der Produktentwicklung achten wir auf den sparsamen Einsatz von Energie und Rohstoffen sowie die Minimierung von umweltbelastenden Auswirkungen. Produktionsausschuss ist zu vermeiden; nicht vermeidbarer Ausschuss wird dem Produktionsprozess wieder zugeführt und so vollständig stofflich verwertet.
  1. Wir tragen Produktverantwortung:
    Mit dem Verkauf eines Produktes hört unsere Verantwortung nicht auf. Glas ist einer der wenigen Werkstoffe, die zu 100% recycelbar sind. Durch den Betrieb eigener Altglasaufbereitungsanlagen und das ständige Bemühen um eine Steigerung des Altglaseinsatzes schließen wir den Kreislauf und leisten so einen erheblichen Beitrag zu Klima- und Ressourcenschonung.
  1. Wir leisten unseren Beitrag zum Klimaschutz:
    Klimaschutz und die Minderung von CO2-Emissionen sind als gesamtgesellschaftliche Aufgaben anerkannt. Als Vertreter einer Branche der energieintensiven Industrien kommt auch der Glasherstellung eine besondere Bedeutung bei den Klimaschutzbemühungen zu. Wir bekennen uns zu dieser Verantwortung und stellen uns den damit verbundenen Herausforderungen. Obwohl wir schon lange vor Einführung des EU-Emissionshandels wichtige Schritte zur CO2-Minderung ergriffen haben, betrachten wir es als unsere Aufgabe, auch weiterhin einen angemessenen Beitrag zu dieser Zukunftsaufgabe zu leisten.
  1. Wir entwickeln den Umweltschutz gemeinsam mit Kunden und Lieferanten weiter:
    Wir schließen Vereinbarungen mit unseren Vertragspartnern (Kunden und Lieferanten), um ein geschlossenes System zur Verbesserung des Umweltschutzes zu erreichen. Bei der Beschaffung spielen Umweltfreundlichkeit und Energieeffizienz eine wichtige Rolle. Die selbstgestellten Umweltnormen werden gleichermaßen an die auf dem Betriebsgelände arbeitenden Vertragspartner gestellt.
  1. Wir arbeiten an einer ständigen Verbesserung unserer Leistung:
    Durch interne und externe Audits, Betriebsbegehungen sowie regelmäßige Messungen, Prüfungen und Überwachungen werden Abweichungen und Schwachstellen identifiziert sowie Verbesserungspotentiale erkundet. Durch entsprechende Korrekturmaßnahmen wird sichergestellt, dass das Umweltmanagementsystem sowie die Energieleistung des Unternehmens kontinuierlich verbessert werden.
  1. Wir forschen nach neuen Wegen:
    Durch unsere aktive Mitarbeit in Fachverbänden und nationalen wie internationalen Forschungsverbünden leisten wir einen entscheidenden Beitrag zum Wissenstransfer aus der Forschung in die Praxis. Mutig beschreiten wir hier auch völlig neue Wege und sind so immer wieder Wegbereiter für neue technologische Lösungen in der ganzen Glasindustrie.
  1. Wir informieren in aller Offenheit:
    Wir suchen den sachlichen Dialog in Fragen des Umwelt- und Klimaschutzes sowie der effizienten Energienutzung mit Behörden, Kunden und der interessierten Öffentlichkeit. Umfassende und aussagekräftige Information erkennen wir als Bringschuld gegenüber einer umweltbewussten Öffentlichkeit an.
  1. Umweltschutz ist die Aufgabe aller:
    Nicht zuletzt durch die Einrichtung einer zentral verantwortlichen Stabsstelle Umwelt und Energie dokumentiert die Geschäftsleitung die Wichtigkeit des Themas im Unternehmen. Darüber hinaus festigen wir bei all unseren Mitarbeitern durch Informationen und regelmäßige Schulungen das Umweltbewusstsein. Der Schutz der Umwelt und der sparsame Umgang mit Energie hängen vom Einsatz jedes einzelnen Mitarbeiters ab.

Stabsstelle Umwelt & Energie

Verantwortung für die Umwelt ist Chefsache!

Daher hat die Unternehmensgruppe 2010 eine Stabsstelle Umwelt & Energie eingerichtet, die unmittelbar der Geschäftsleitung untersteht. Der Umweltingenieur ist werks- und medienübergreifend für die Gesamtleistung von Wiegand-Glas in sämtlichen Umwelt-und Energiefragen zuständig.

Er bereitet die Genehmigungsverfahren vor und begleitet die rechtskonforme Umsetzung in der Praxis. Er ist Ansprechpartner für Überwachungsbehörden, Kunden, Mitarbeiter und die interessierte Öffentlichkeit. Er arbeitet auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene an der langfristigen Entwicklung der Umweltpolitik und der Umweltgesetzgebung mit.

Mit dem strategischen Blick in die Zukunft verkörpert die Stabsstelle nach innen wie nach außen die Bereitschaft von Wiegand-Glas, Verantwortung für kommende Generationen zu übernehmen.