06.01.2020

Ersatzbeschaffungen beim Fuhrpark der Wiegand-Logistik

Fuhrparkerneuerungen bei Wiegand-Glas

Um den eigenen Lkw-Fuhrpark ständig auf dem neuesten Stand der Technik zu halten, wurde Ende des vergangenen Jahres eine nicht unerhebliche Erstbeschaffung getätigt. Im November und Dezember 2019 konnten somit 12 neue Sattelzugmaschinen des Nutzfahrzeugherstellers MAN in Dienst gestellt werden. Acht dieser Lkw wurden für den turnusmäßigen Austausch der Zugmaschinen unserer Schubbodenauflieger vorgesehen. Ein Novum bei dieser Kategorie Lkw ist, dass diese komplett luftgefedert sind, also auch die Lenkachse. Es kann somit immer unter der Berücksichtigung und Maßgabe der gesetzlichen maximalen Fahrzeughöhen zwischen Schubbodenaufliegern und Planen-Trailer gewechselt werden. Die restlichen vier vergrößern die Kapazität der Wiegand-Logistik GmbH im Bereich „Mega-Trailer“. Dafür wurden zusätzlich noch fünf sogenannte Mega-Trailer (Plane) aus dem Hause Schwarzmüller angeschafft. Unsere Fuhrparkgröße konnten wir durch diese Investition um einen Lkw auf insgesamt 47 Fahrzeuge erhöhen. Alle neuen Sattelzugmaschinen sind in der gewohnten Weise sehr „fahrerfreundlich“ ausgestattet. Wir investierten hier wieder unserem Standard entsprechend in sämtliche Assistenz- und Sicherheitssysteme. Den allseits kommunizierten „Abbiegeassistenten“, um die Sicht des Fahrers beim Rechtsabbiegen zu verbessern und schwere Unfälle mit Fußgängern und Fahrradfahrern zu vermeiden, haben wir direkt serienmäßig mittels Kameratechnik mit integriert. Ein 470 PS-starker Euro 6-Dieselmotor in Verbindung mit dem GPS-unterstützten Tempomaten sorgt für die notwendige Leistungskraft und erforderliche Effektivität. Mit diesen Investitionen unterstreichen wir den modernen Fuhrpark der Wiegand-Glas Unternehmensgruppe und können somit mit der gewohnten Zuverlässigkeit und Flexibilität produzieren. Unseren Kraftfahrern wünschen wir stets eine gute, unfall- und stressfreie Fahrt.

 

Autor: Markus Schulz

 

up