13.01.2020

Dr. Schneider Cup 2020 - Wiegand-Glas scheitert im Halbfinale

Wiegand-Glas beim Dr. Schneider Cup

Am 11.01.2020 fand bereits zum dritten Mal der Dr. Schneider Cup in der Dreifachturnhalle am Kronacher Schulzentrum statt. 

Nachdem man im vergangenen Jahr den begehrten Pokal wieder nach Steinbach am Wald holen konnte, startete unsere Mannschaft natürlich auch in diesem Jahr wieder mit dem großen Ziel, den Titel im diesjährigen Dr. Schneider Cup zu verteidigen.

Die Gruppenphase

Durch einen ungefährdeten 2:0 Sieg im ersten Spiel gegen die Mannschaft der Sparkasse Kulmbach-Kronach gelang ein guter Start ins Turnier. Im zweiten Gruppenspiel gegen Heinz-Glas gelang es unserer Mannschaft allerdings nicht, die Überlegenheit in Tore umzuwandeln, so dass man sich am Ende unnötig mit 0:2 geschlagen geben musste. Somit stand man für die restlichen Gruppenspiele bereits stark unter Druck, da eine weitere Niederlage das Aus nach der Vorrunde bedeutet hätte.

Im dritten Gruppenspiel gelang schließlich wieder ein souveräner 3:0 Sieg gegen die Mannschaft von Lear und man hatte den Eindruck, dass unsere Mannschaft nun endgültig im Turnier angekommen ist. Diesen Eindruck bestätigte auch nochmal der 3:1 Sieg gegen Gerresheimer im letzten Gruppenspiel, sodass man als Gruppensieger in einer sehr starken Gruppe ins Viertelfinale einziehen konnte.

 

Das Viertelfinale

Hier wartete schließlich die Mannschaft der Weber Maschinenfabrik. Leider konnte man hier nicht an die guten Leistungen der letzten Gruppenspiele anknüpfen und musste nach einer 2:1 Führung kurz vor Schluss noch den Ausgleich hinnehmen. Somit musste der Sieger im Neunmeterschießen ermittelt werden. Hier konnte sich unsere Mannschaft schließlich mit 4:3 durchsetzen und ins Halbfinale gegen W.O.M. einziehen.

Die Mannschaft aus Ludwigsstadt erwies sich im bisherigen Turnierverlauf als sehr spiel- und kampfstark, sodass hier mit einem sehr interessanten Spiel zu rechnen war.

Das Halbfinale

Dabei erwischte unsere Mannschaft einen sehr guten Start und konnte bereits nach wenigen Minuten mit 1:0 in Führung gehen und hatte auch im weiteren Spielverlauf das Spiel scheinbar völlig im Griff und auch zwei sehr gute Tormöglichkeiten, die Führung auszubauen.

Durch eine unnötige Standardsituation musste man allerdings vier Minuten vor Schluss den Ausgleich hinnehmen und nur eine Minute später sogar durch einen platzierten Schuss den 1:2 Rückstand hinnehmen.

Zwar mobilisierte unsere Mannschaft anschließend nochmals alle Kräfte, um doch noch den Ausgleich zu erzielen, welcher allerdings nicht mehr gelingen wollte.

Dadurch war der große Traum der Titelverteidigung ausgeträumt und man musste sich mit dem Spiel um Platz 3 gegen die Sparkasse Kulmbach-Kronach zufrieden geben. Hier war beiden Mannschaften anzumerken, dass die Spannung nun raus ist und es ging nach einem 0:0 erneut ins Neunmeterschießen, welches wir schließlich mit 3:4 verloren.

Am Ende des langen Turniertages stand somit schließlich ein etwas enttäuschender Platz 4 auf dem Papier. Leider konnte unsere Mannschaft dadurch das Gesetz der Serie nicht brechen, denn die bisherigen Turniersiege 2015, 2017 und 2019 gelangen ausschließlich in ungeraden Jahren. Hoffnung für die nächste Turnierteilnahme macht somit die Zahl 21.

 

Autor: Dominik Zwosta

up